Vogelwelt Ecuadors

Maskentrogon (Photo: Karl Diefenbach)

Ecuador gehört zu den insgesamt 17 Megadiversität-Ländern auf der Welt. Die zu Megadiversität-Ländern (engl. Megadiverse Countries) erklärten Staaten beherbergen über 70 % der auf dem Land lebenden Arten und somit einen großen Anteil der global vorhandenen Biodiversität. Kein anderes Land hat - bezogen auf die km²- Fläche - soviele Pflanzen- und Tierarten wie das mit etwa 280.000 km² relativ kleine Ecuador. Ecuador ist damit in der Flächengröße vergleichbar mit der alten Bundesrepublik Deutschland vor der Wiedervereinigung bzw. mit dem US-Staat Nevada. In Ecuador sind über 1.660 Vogelarten zu finden, mehr Vogelarten als in Europa und Nordamerika zusammen. 33 Arten sind endemisch (25 auf den Galapagosinseln und 8 auf dem Kontinent), 5 Arten vom Aussterben bedroht und 17 Arten stark gefährdet (Stand 2012). In Zusammenarbeit mit erfahrenen Reiseunternehmen biete ich Vogelreisen auf Deutsch, Englisch und Spanisch für das Festland Ecuadors an. Gemeinsam haben wir die Touren so entwickelt, dass Sie ohne groβe körperliche Anstrengungen eine hohe Zahl an Vogelarten erleben können. Je nach Tour sind wir mit dem Auto, zu Fuβ oder im Boot (Amazonien) unterwegs. Die Touren führen von Meeresniveau bis über 4.000 m Höhe durch die verschiedensten Ökosysteme des Landes. Neben zahlreichen Vogelarten bieten sie somit auch einen Einblick in die überwältigende Pflanzenwelt und einzigartigen Naturlandschaften Ecuadors. Sollten die Vögel gerade mal Siesta machen, gibt es immer noch viel zu entdecken - Pflanzen, Insekten, Säugetiere und unvergessliche Landschaftseindrücke.