Mindo Lindo

Grünscheitel-Flaggensylphe Weibchen
Foto: Franz Buchty

Mindo Lindo ist ein privates Naturschutzreservat und liegt  in Nordwest-Ecuador am westlichen Abhang der Anden in der Nebelwaldregion auf einer Höhe von 1700 m. Das Reservat ist 7 ha groβ und wird nachhaltig bewirtschaftet. 4 ha beherbergen einen Sekundärwald, der sich seit 30 Jahren in der Regeneration befindet und ein Wegenetz für Besucher enthält. Die übrigen 3 ha sind zum Teil mit einheimischen Baumarten aufgeforstet, bieten Platz für eine Baumschule und unseren Familiennutzgarten (ökologischer Anbau). Der Nutzgarten liefert z.B. viele verschiedene aromatische Kräuter für wohlschmeckende Tees. Auβerdem gibt es noch Platz für tropische Zierpflanzen und unser Ökozentrum. Obwohl das Reservat recht klein ist, ist seine Artenvielfalt in Fauna und Flora beeindruckend: bis jetzt (Jahr 2015) konnten wir 220 Vogelarten (inklusive 28 Kolibriarten) und 23 Säugetierarten nachweisen. Die noch recht rudimentäre Reptilienliste umfasst 9 Arten. Die Identifizierung der vielen Pflanzenarten ist in Bearbeitung. Von unserer Veranda aus kann man die Kolibris an mehreren Trinkgefäβen ganz aus der Nähe beobachten. Auβerdem gibt es noch eine Plattform mit Früchten, zu der insbesondere viele verschiedene Tangaren- und Ammernarten kommen, mit Glück auch Bartvögel und Tukane.

Aussichtsbalkon
Bromeliengarten