Hurra, geschafft!

Am 26. Dezember 2015 haben wir die Bepflanzung von knapp 17 ha Weide mit einheimischen Baumarten innerhalb unseres Waldklimaprojekts Puntos Verdes abgeschlossen.

Cedro Baum im zweiten Pflanzjahr

Bäumchen für die Auspflanzung

Insgesamt 32 verschiedene Spezies, einige davon stark gefährdet, werden in den nächsten 30 Jahren dafür sorgen, dass viele Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid der Atmosphäre entnommen und in Holzform gebunden werden. Die Zahl 30 ist die offizielle Laufzeit des Projekts, allerdings möchten die Besitzer des Grundstücks den wachsenden Wald für immer als solchen stehenlassen. Das wird dazu beitragen, dass die Artenvielfalt allmählich wieder zunehmen wird. Ein wichtiger Teilaspekts dieses Klimaprojekts. Für die nächsten Jahre fallen noch Pflegemaβnahmen an, damit die noch kleinen Bäumchen nicht vom Gras oder Schlingpflanzen überwuchert werden. Auch müssen regelmäβige Kontrollen erfolgen um sicherzustellen, dass keine Krankheiten oder Schädlinge die Bäumchen beschädigen. Insgesamt wurden rund 13.500 Bäumchen gepflanzt.